Mittelspiellektionen von Ivan Sokolov: Der König auf f8

Als Spieler feierte Ivan Sokolov, der am 13. Juni 1968 im damaligen Jugoslawien geboren wurde und jetzt in den Niederlanden lebt, zahlreiche Erfolge. Seine wohl berühmteste Partie spielte er 1999 beim Corus-Turnier: Er gewann in 28 Zügen gegen Garry Kasparov. Bei der Schacholympiade 2022 in Chennai feierte Sokolov jetzt seinen größten Erfolg als Trainer, denn er führte das junge Team aus Usbekistan zum Gewinn der Goldmedaille. Für ChessBase hat Sokolov eine Reihe von Mittelspiellektionen aufgenommen und im folgenden Beispiel aus dieser Serie zeigt er anhand einer Partie von Fabiano Caruana gegen Daniel Naroditsky, warum es gefährlich sein kann, auf die Rochade zu verzichten. | Foto: Austin Fuller / Saint Louis Chess Club

0 0 hlas
Hodnocení článku
Líbí se Vám tento článek? Sdílejte ho pomocí tlačítek níže. Děkujeme  :mrknuti:
Přečíst celé na ChessBase.com
Upozorňování
Upozornit na
guest
Žádný komentář
Inline Feedbacks
View all comments
0
Zajímá nás co si myslíte, směle komentujte.x
()
x